Schwarzer Rock

Schwarzer Rock, ohne Kilt zu sein.   


Röcke
die keine Kilts sind


Wie mit einem Rock, der kein Kilt ist? Kann überhaupt ein Mann einen anderen Typ Rock tragen, ohne seine Männlichkeit zu verlieren?
Es wäre nicht logisch, sollte tatsächlich ein Kilt der einzig denkbare männertaugliche Rock sein. Ist er auch nicht.
Es wäre auch nicht logisch, sollten alle Männer, die nicht immer Hosen tragen möchten, sich mit einem Kilt zufriedenstellen. Brauchen sie auch nicht, und mit mehr Variation in Röcken würden wir mehr sein. Und je mehr wir sind, desto besser. Das ist der Grund, warum ich mich darüber auf einer sonst dedizierten Kilt-Seite auseinandersetze




Historisch

Männer haben nicht immer Hosen getragen. In der Antike wurde das Römische Reich von Männern gegründet, die in Kleid- oder Rockähnlichen Gewändern gekleidet waren, bodenlangen Togen und Tuniken in Minirocklänge. Jesus kannte keine Hose, Sokrates auch nicht. In Ägypten war der Shendyt Männerkleidung.


Shendyt
Ägypten. Männer in Shendyts. Die Röcke der Frauen hinter den Männern sind länger, und ihre Oberkörper sind zugedeckt.

Roman Emüire
Das Römische Reich vor gut 2000 Jahren.


Galten etwa die Männer der Antike als weiblich oder feminin?

Natürlich nicht. Die Hose wurde dann auch nicht erfunden, um Männer maskuliner zu machen, sondern weil Hosen für viele Aufgaben praktischer waren, Aufgaben, die in der heutigen Welt weithin von anderen abgelöst sind, und wo Röcke bequemer sein könnten.
Adelige und Königliche in Europa, die keine physische Arbeit leisten mussten, führten sich übrigens viel später in Gewänden vor, die in der Form Röcken glichen. Beispiele sind der französische König Franz I und der englische Heinrich VIII im 16. Jahrhundert.

Francois I
Franz I von Frankreich, 1494-1547

Henry VIII
Heinrich VIII von England, 1491-1547.

Es ist dabei zu bemerken, dass Frauen bodenlange Kleider trugen, die mit den Röcken ihres Mannes nicht verwechselt werden könnten.


Deshalb: Männer können Röcke tragen und dabei 100% Männer bleiben. Das alles ist eine Frage des Rocks und Sehgewohnheiten


Der Sarong


Wo in unserem Teil der Welt sich nur der Schottenrock als männliche Nicht-Hose-Bekleidung bewährt hat, gibt es in vielen Teilen Südostasiens und Afrikas den Sarong, den viele Männer heute noch im Alltag tragen.

Er hat seinen Ursprung in Sri Lanka und ist auch unter anderen Namen bekannt, wie Kikoy (South Africa), Lamba (Madagascar), Longyi (India), Malong (Philippines), Mundo (Maldives), und Pah Kao mah (Thailand - die Männerversion).

Grundsätzlich ist ein Sarong ein großes Tuch, das wie ein Wickelrock getragen wird. Oft handelt es sich dabei um eine billige, einfache Kleidung, die vorzugsweise am Strand zu tragen ist.


Lovi Ceylon
Die in Sri Lanka basierte Firma Lovi Ceylon hat eine Serie von Sarongs in viel anspruchsvollerem Design entwickelt, und die könnten deshalb auch für Männer in unserem Teil der Welt interessant sein. Sich vorstellbar wäre abends an einer Grillparty, wohl aber weniger im Stadtbild Berlins oder Frankfurt vorstellbar.



Der Männerrock und was für ihn redet


+ Modeschöpfer sind dafür

Modeschöpfer versuchen seit mindestens 20 Jahren unermüdlich, den Rock an den Mann zu bringen, aber in den letzten Jahren umso intensiver als nie zuvor.


+ Die Modeindustrie ist ohne Zweifel positiv

Die Industrie verhält sich noch abwartend, möchte aber Herzens gerne neuen Umsatz machen, wäre die erforderliche Nachfrage da. Wir reden von einem Potenzial von 50% der Menschheit. Große Ketten wie H&M und Zara haben sich ein paar Mal mit Männerröcken versucht. Die beiden H&M Designs, 2005 und 2010, waren wohl nicht sehr überzeugend, der erste Zara Rock mit eingebauten Leggings noch weniger, aber der Zara Männerrock 2018 sollte gute Chancen gehabt haben, denn er hatte ein sehr gutes Design und war hochwertig verarbeitet.

Doch beide Firmen machten immer nur die Versuche halbherzig. Wenn es die Röcke überhaupt in den Läden gab, waren sie ungemein schwer zu finden und nur für sehr kurze Zeit zu kaufen.
Den letzten Zara Rock gab es nur in zwei kleineren Größen, und sie wurden überall sehr schnell vergriffen. Vermutlich hatte man sicherheitshalber so wenige produziert, dass es nachher nicht möglich war, festzustellen, ob der Rock erfolgreich gewesen war oder nicht. Was nicht existiert, kann auch nicht verkauft werden und Umsatz bringen.


Zara 2028 Männerrock
Der Zara 2018 Männerrock war sehr gut verarbeitet.

Zara 2018 Männerrock
Das Design war gut, aber der Rock war kaum zu kaufen und nur in zwei Größen, die schnell ausverkauft wurden.


Es ist zu glauben, dass er erfolgreich hätte sein können, wenn besser distribuiert, in mehreren Größen vorhanden und in Mengen groß genug, um die Nachfrage zu stillen.


+ Berühmtheiten rocken den Rock

Namen wie Harry Styles und Brad Pitt im Rock ziehen 2022 Überschriften im Fernsehen und in Zeitschriften.


+ Die Modemagazinpresse ist mit dabei

In Modemagazinen wird immer öfter geschrieben, dass der Männerrock nun endlich da ist. In der Septemberausgabe 2022 des deutschen GQ Magazins ist ein sehr guter Artikel zu finden mit dem Titel

Männerrock? Unbedingt! Die 4 besten Styling Tipps, um so cool auszusehen wie Brad Pitt und Harry Styles.

Im Artikel heißt es under anderem:

Zitat

Können Männer Röcke tragen?
Absolut! Der Rock ist ein Kleidungsstück wie jedes andere und gibt keine Auskunft über Sexualität oder Gender. Ein Mann, der einen Rock oder ein Kleid trägt, ist nicht automatisch homosexuell oder fühlt sich innerlich als Frau – die eigene Sexualität und das Empfinden als Mann werden nicht durch ein Kleidungsstück definiert



+ Männerröcke sind bereits zu kaufen - aber mit Vorbehalt

Im GQ-Artikel wird erwähnt, dass Männerröcke tatsächlich zum Kaufen sind und wo. Das Problem ist aber, dass sie sündteuer sind und deshalb in der Praxis eben Männern mit Star-Status vorbehalten sind.

Es gibt doch in Europa einen Anbieter dedizierter Männerröcke, die noch relativ günstig zu haben sind:

Les Jupes des Hommes,
eine französische Firma mit mehreren Röcken im Sortiment. Ein Besuch ihrer Webseite kann empfohlen werden.

Vielleicht ist auch noch ein anderer französischer Anbieter Hiatus auf dem Markt?
Die Firma wollte sich 2020 eine Pause gönnen, gerne neues Kapital finden und 2021 zurück im Business sein. Ob sie ihre Pause beendet hat, steht dahin. Die Webseite ist da, und bist du interessiert, Hiatus fragen. Einzige Kontaktmöglichkeit scheint doch nunmehr eine Telefon-Nummer zu sein.

Damit scheinen die Möglichkeiten dafür, einen Männerrock, der kein Kilt ist, zu erwerben, erschöpft zu sein.


Doch

das weiß der Autor des GQ-Artikels vermutlich, denn er schreibt:
Zitat



Da sich ein Männerrock in der Machart nicht von einem Frauenrock unterscheidet, können Sie auch die Frauenabteilung durchstöbern.“



Also ab in die Damenabteilung und dort einen Rock kaufen?

Dazu braucht es nicht zu kommen.


Adidas

Seit Herbst 2022 bietet das internationale Konzern Adidas Unisex-Röcke an.

"ADICOLOR CONTEMPO TAILORED ROCK – GENDERNEUTRAL" heiß der Adidas-Rock, der in Schwarz und Almost Blue zu haben ist und angeblich Teil einer sogenannten Unitefit-Serie sind.

Über Unitefit schreibt Adidas:
Zitat

adidas UNITEFIT streicht geschlechtsspezifische Standards und setzt auf eine genderneutrale Passform, die alle einschließt.


Und das ist korrekt. Bei den Größen hat man definitiv auch an Männer gedacht.


Adidas Gender neutral skirt
Der Adidas Rock ist ein Wickelrock (wie ein Kilt), nur ist die Überlappung vorne kleiner, wenn auch groß genug. Das Material ist leichtgewicht, was zum Tragekomfort beiträgt. Das tur auch die Saumlänge, die stolze 235 cm misst. Die Länge des Rocks ist 49 cm, was den meisten Männern nicht allzu kurz ist. Die Bundweite lässt sich mit 5 cm justieren. Dazu ist der Bund elastisch. Größe L passt für Taillen zwischen ca. 97 and 105 cm.

Adidas Gender neutral skirt
Vorderseite. Die rechte Hälfte des Rocks hat Falten.

Adidas Gender neutral skirt
Rückseite. Nur die Hälfte mit Falten.

Adidas Gender neutral skirt
Der Rock ist superbequem.

Adidas Gender neutral skirt
Kurz, ohne zu kurz zu sein.

Adidas Gender neutral skirt
Falten nur an der rechten Hälfte des Rocks.

Adidas Gender neutral skirt
Auf der Linken Seite ist er glatt.



Strümpfe für diesen Rock?
Kniestrümpfe, kurze Socken, eine blckdichte Strumpfhose - wie ja auch manche Männer unter Shorts tragen - invisible Socken oder keine. Alles nach Wetter, Lust und Laune.





Der Adidas-Rock ist absolut männertauglich, das Design ist gut, die Verarbeitung ebenso, der Preis ist attraktiv, und der Rock ist in allen Ländern bei Adidas zu kaufen.



Röcke aus der Damenabteilung?


Vor zehn Jahren wäre es ziemlich leicht gewesen, bei den Frauen einen männertauglichen Rock zu finden, vor fünf Jahren etwas schwieriger, aber 2022 ist es problematisch geworden. Grund?

- Die weibliche Mode ist zunehmend feminin geworden.
Dünne, oft floralen Materialien. Röcke, die mit zu vielen weiblichen Details versehen sind oder vom Design her nicht männertauglich sind und noch dazu einem Mann entweder zu lang oder zu kurz sind, dominieren das Modebild. Röcke, die in "männlichen" Größen überhaupt zu finden sind, weisen häufig ein extra feminines Design auf oder sind deutlich für eine ältere Kundschaft gedacht.

- Röcke am Verschwinden?
Sowieso ist das Angebot von Röcken in den Damenabteilungen geschrumpft bis hin zum nicht existierend, denn immer mehr Frauen tragen heute ausschließlich Hosen, und möchten sie ihnen endlich mal für einige Stunden loswerden, werden sie nicht durch Röcke ersetzt, sondern durch Kleider.


Also kaum Männerröcke, kaum Damenröcke und wenn, dann Männern zu feminin oder/und zu klein.
Einen in jeder Hinsicht passenden Rock in der Damenabteilung aufzutreiben dürfte zur Zeit deshalb echt schwierig sein, aber wer sucht, der findet, wie es in der Bibel steht. Es sollte wohl möglich sein, etwas zu finden, vor allem online?

Jeansrock.
Jeansröcke gelten als gut.



Wenn doch nicht, was bleibt dir dann?
Kilt und Kilt-Variante, von denen einige ja mehr Röcke sind als Kilts. Vielleicht des Designs wegen dir auch Kilt-Variante für Frauen überlegen.

Beispiel
Ein Utility Kilt für Frauen der Firma Schottenrock. Er ist einfacher im Design als die meisten Utility Kilts. Da er maßgeschneidert wird, kann er jedem Männerkörper angepasst werden, und er ist in 12 anderen Farben zu haben, wobei mehrere absolut männlich sind.


Damen Utility Kilt.
NICHT die Farbe Pink vermutlich, aber es gibt den Rock in 12 anderen, wovon mehr als die Hälfte als absolut männlich gelten. Nur 40€ bei Schottenrock



Sport Kilt
Teurer, aber bestimmt eine gute Wahl, wäre ein schwarzer Kilt der Firma Sport Kilt. Soll er weniger Kilt sein, kann man ihn eventuell nehmen, wie er ist, also ohne abgenähte Falten etc.

Oder sich natürlich den oben erwähnte Adidas Unisex-Rock kaufen.


Speziell für dich


Hast du selbst Ideen zum Design, kannst du dir auch einen Rock nach deinen Wünschen nähen lassen

In einem Forum wurde vor Jahren diskutiert, wie man sich einen traditionellen Kilt vorstellen könnte, sollte er produktentwickelt werden.

Heraus kam ein Vorschlag, er sollte nur an den Seiten gefaltet sein. Vor ein paar Jahren teilte mir ein Mitglied jenes Forums mit, er hätte sich tatsächlich solche Röcke nähen lassen. Da er sie nicht länger träge, bot er mich an, ich könnte sie haben, wenn ich wollte. Und natürlich wollte ich das gerne.

Es dreht sich um drei Röcke, einen karierten, den eine deutsche Kilt-Schneiderin Syriel, ihm genäht hat, und zwei schwarze von einer Modeschneiderin in Berlin. Die schwarzen, der eine aus Schurwolle, der andere aus einem leichtgewichtigeren Material, haben vorne einen senkrechten Reißverschluss, hinter dem sich eine tiefe, praktische Tasche befindet. Dazu Schlaufen für einen normalen Männergürtel. Alle sind 24“ lang und 4 Yard.

Nur der Umstand, dass sie eben keine Falten haben, machen sie zu Röcken, sonst wären sie Kilts oder Kilt-Variante.


Karierter Rock, Elliott Tartan
Karierter, Kilt-ähnlicher Rock. 4-Yard, glatt hinten, tiefe Falten an den beiden Seiten. Elliott Tartan


Schwarzer Rock
Zwei schwarze maßgeschneiderte Röcke, die identisch sind, abgesehen vom Material. Der eine ist aus schwerem Stoff genäht, der andere aus einem leichten. Bei Kilts würde man um die 16 Oz. und 10 Oz. reden.

Schwarzer Rock
Jeder Rock besteht aus 3,7 Metern Stoff, 4 Yard entsprechend. Die Länge ist die für Kilts typische 24 Zoll oder 61 cm. Die Falten gibt es nur an den Seiten.


Oder du kannst möglicherweise einen Rock selbst designen, zuschneiden und nähen
Es ist nicht jedermanns Sache, weder mit der Kreativität noch mit der Technik. Ich kenne aber ein Beispiel, ein sehr gutes sogar. Dirk H aus Rheinland-Westfalen kreiert Röcke, die derart unikal sind, dass jede Diskussion, ob männlich oder weiblich, meiner Meinung nach einfach keinen Sinn macht. Er kombiniert Farben und Materialien, wobei Kreationen erstehen, die nicht nur anders, sondern genau richtig sind. In der Galerie kannst du mehr Beispiele sehen.


Röcke, Design: Dirk H.
Zwei von Dirks Röcken. Auch das Zubehör muss in Form, Struktur und Farbe harmonieren, und eben das ist es, was viele Männer vergessen, nicht nur die, die Röcke tragen.
Bemerke im ersten Bild, wie Oberteil und Schuhwerk, Kniestrümpfe und T-Shirt, Rock und Smartphone-Cover gegenseitig zueinander passen. Alles zur Perfektion gebracht. Im nächsten Bild ist alles stimmig in Schwarz/Dunkelgrau und Weiß gehalten.



Wenn du den Rock findest



Zubehör

Trage, was du sonst trägst, das heißt Sachen aus der Herrenabteilung, wie gewöhnliche Hemden, T-Shirts, Poloshirts und Sweaters. Auf den Füßen Herrenschuhe, ob Halbschuhe, Loafers, Stiefeletten, Sneakers oder Sportschuhe.
Im Sommer sind Strümpfe kein Problem, eben Socke, Sneaker Socke oder keine tragen. Aber im Winter? Männer tragen ja sowieso Strumpfhosen beim Sport unter Shorts. Vermutlich wird ein Rock mit einer blickdichten Strumpfhose noch als genügend männlich gelten, aber weiter Richtung weibliches solltest du nicht gehen.
Im Zweifel? Es versuchen oder an kalten Tagen beim Kilt – oder bei Hose - bleiben.


Werden Männer dann nie ihre Röcke "big-scale" bekommen - wie schon längst Frauen die Hose?


Aber sicher. Wir sind näher dran denn je, denke ich. Aber Männer können die Entwicklung beschleunigen, indem sie anfangen, Röcke - vom traditionellen Kilt bis hin zum "männlichen" Damenrock - zu tragen, damit sie ganz gewöhnlichen Durchschnittsmännern ein Vorbild sein können und der Industrie zeigen, dass es tatsächlich einen Markt für Männerröcke gibt.

Nur sind mutige Männer, die als Influencers direkt oder indirekt arbeiten können, eine Mangelware. Wie es in den letzten Sätzen der hier so viel zitierten Artikels in GQ heißt:

Zitat



Es kann schwierig sein, einen gewagten Trend selbst auszuprobieren – dazu gehört Mut und Selbstvertrauen, kann aber genau deswegen umso lohnenswerter sein. Warum also nicht einfach mal einen Rock rocken?“



Schwierig schon, aber auch eine Auffordering zum Mitmachen!


Es gibt doch auch übermutige Männer, die Kilt und Rock hinter sich gelegt haben und auf Kleid, FHS und Absatzsschuhe setzen. Sie haben erlebt, dass es problemlos ist, und das ist wahr.
Sie werden erfreulicherweise von der großen Mehrheit der Gesellschaft völlig respektiert! Nur hat diese große Mehrheit kein Interesse daran, sie nachzuahmen, denn das fordert, dass Mann-im-Rock nicht der Mehrheit zu fern liegt. Man muss sich mit ihm identifizieren können und sagen: wenn DER kann, kann ich auch, möchte ich auch. Mit anderen Worten, anderen ein Vorbild zum Nachahmen sein.

Transfrauen, Crossdressers und sonst durchaus weiblich gekleidete Männer haben auch ihre Followers - innerhalb der Minderheit gleichgesinnter oder gleichveranlagter Männer, was ja für sie auch nicht schlecht ist.


Normalverteilung
Eine Normalverteilungskurve zur Illustration.
Mit weiblich gekleideten Männern können Männer der Mehrheitsgruppe B sich nicht oder nur schwer identifizieren. Sie weichen ihnen vermutlich zu sehr von den Normen ab, warum sie sich nicht von ihnen beeinflussen lassen. Da haben sie zweifelslos auf Segment A, wozu auch Transfrauen, Crossdressers und LGTB+ Personen gehören, die besseren Chancen.

Männer-im-Rock, die auf ein männliches Erscheinungsbild Wert legen, und wo deshalb nur der Rock den Unterschied zu Männern im Allgemeinen macht, können mit größerer Wahrscheinlichkeit Männer des Segments B beeinflussen.
Zum Segment C wird man nie erreichen können. Es ist eine Minderheit Männer (und dessen Frauen), die ultrakonservativ sind, kein Neues erproben wollen und sich deshalb nie vorstellen können, nicht Hosen zu tragen. Ganz weit rechts haben wir auch Männer, die an Homophobie etc. leiden.



Wir sind um den Rock herumgekommen: Schottenröcke und Zubehör dazu, Utility Kilts, Kilt Variante, Röcke für Männer und Röcke, die Männer tragen können, trotzdem, dass sie für Frauen gedacht waren. Nur fehlt noch einige Worte zum Abschluss. Sie kannst du auf der nächsten Seite lesen.






Nächste Seite
Männerrock

Zum Abschluss.

Was auch dein Lieblingsrock, ob ein Schottenrock, ein modischer Kilt, ein Mänerrock oder ein passender Rock aus der Damenabteilung, stehe dazu. Es ist deine Wahl gewesen. Du darfst, und du kannst.


Was ist auf Dress2Kilt zu finden?



Jeder Mann kann und darf einen Kilt tragen


Du hast es nicht für möglich gehalten? Aber es ist es. Jeder Mann kann einen Kilt tragen, ohne Schotte zu sein oder schottische Ahnen zu haben, und immer mehr Männer trauen sich tatsächlich im Kilt hinaus. Warum? Viele haben zuvor die Reaktionen anderer befürchtet. Ohne Grund. Wie anfangen, einen Kilt zu tragen?

Kilt, Caledonia Tartan

Wie wär's mit einem Kilt?

Auch du kannst einen Kilt tragen. Nur Manns genug musst du sein und Wert auf ein männliches Erscheinungsbild legen.
Nicht mal einen speziellen Anlass hast du nötig. Hier reden wir Kilt im Alltag, in deiner Freizeit. Es ist Casual-first, vielleicht Casual-only.
Verschiedene Kilts

Männer im Kilt - Q & A

Zweifelsohne hat jeder Mann, der es überlegt, einen Kilt zu kaufen und tragen, eine Menge Fragen, die er gerne beantwortet hätte, zum Beispiel wer und warum und wie er selbst anfangen könnte, einen Kilt zu tragen. Oder ob es wahr ist? Auf dieser Seite gibt es Antwort auf die wichtigsten Fragen.
Kilt, Holyrood Tartan

Webmaster im Kilt

Wie kam es, dass der Webmaster anfing, einen Kilt zu tragen? Wie war der Anfang? Welche Erfahrungen hat er gemacht? Was meinte seine Frau dazu? Hält er den Kilt für einen Anfängerding, bevor es zu Röcken etc. kommt? Darüber und über vieles mehr bekommst du Antwort.


Dir einen Kilt und Zubehör kaufen


Ein Kilt ist etwas ganz Spezielles, nicht nur ihn zu tragen, sondern auch ihn zu kaufen. Wie mit der Größe? Und den Tartans? Wie viel muss ich ausgeben? Was macht überhaupt einen Kilt? Wo und wie einen bestellen? Und was trägst du zum Kilt? Ein Kilt kostet mehr als eine vergeleichbare Hose, aber teuer braucht es nicht zu sein.
Unten bekommst du Auskunft und Vorschläge.



Kilt

Der Kilt definiert

Was macht einen Kilt? Ist der Kilt ein Rock? Wann kann man von einem Kilt reden? Muss ein Kilt aus acht Yards (7,2 Metern) Stoff bestehen? Wie ist ein Kilt konstruiert? Lerne über Fell, Falten, Länge, Tartans, Riemen und Schnallen.

Kilt.Mix

Der richtige Kilt für dich

Kilts können 50€ Kosten oder das 30-fache und alles dazwischen. Brauchst du einen teuren Kilt? Die Puristen werden ja sagen, aber unreflektiert kann das ein schlechter Rat sein. Und wie mit Zoll etc.? Auf dieser Seite kannst du lesen warum.

Kilt

Welchen Kilt wo kaufen?

PV oder Wolle? Maßgeschneidert oder von der Stange? Made in Schottland, USA, Österreich oder Pakistan? Billig oder teuer? Welche Händler könnten infrage kommen? Auf dieser Seite findest du Auskunft.

Kilt, Isle of Skye Tartan

Wie dir einen Kilt bestellen?

Nachdem du einen Händler gefunden hast und dich für einen Tartan entschlossen, wird es ernst: Wie mit der Größe? Es geht um zu messen. Länge, Bundweite, Hüftweite, Fell-Länge, deine eigene Größe und alle Maßen in Zoll. Es ist anders als eine Hose zu kaufen, aber schwierig nicht. Hier wird dir alles erklärt.

Kilt-Zubehör

Das Zubehör zum Kilt

Ein Kilt fordert in den meisten Situationen etwas Zubehör. Du kannst so vieles kaufen, und so wenig brauchst du. Hier lesen, was du kaum ohne leben kannst, was vielleicht "nice to have" sein könnte, und was in keinem Fall zu kaufen wäre.

Kilt, Isle of Skye Tartan

Was sonst zum Kilt tragen?

Kilt und Kilt-Zubehör schon, aber was sonst tragen? Auf dem Oberkörper, auf den Füßen? Unter dem Kilt? Und was, wenn du auf das eine oder andere Kilt-Zubehör verzichten möchtest?



In den Kilt und hinaus


Kilt und Zubehör sind geliefert worden. Wie nun das alles richtig tragen? Sollst du auf etwas besonders aufmerksam sein, und wann und wo ist der Kilt die perfekte Wahl?



Kilt, Colquhoun Tartan

In den Kilt

Du hast deinen Kilt und etwas Zubehör geliefert bekommen. Wie nun zum ersten Mal in den Kilt und das Zubehör richtig anwenden? Hier gibt's Auskunft.

Kilt, Colquhoun Tartan

Achtung! Kilt!

Am Anfang fühlt sich alles anders. Und es ist es. Was, wenn du etwas falsch machst? Auf was musst du extra gut aufpassen? Wind? Treppen? Beim Sitzen? Oder...?

Kilt, Colquhoun Tartan

Kilt 24/7/365

Seien wir realistisch, du kannst nicht Kilt 24/7/365 tragen. Aber es gibt im Jahr so viele Möglichkeiten. Weil wir den Kilt als Casual-First betrachten. Wie mit einem Drittel des Jahres? Finde aus, wie.



Andere Röcke und zum Abschluss


Bisher hat es sich um den traditionellen, karierten Kilt, den Schottenrock, gehandelt. Aber es gibt ja auch andere Formen von Röcken. Deine Wahl.



Utility Kilt

Utility Kilts

Einige mögen nicht Tartans oder wollen nicht nur Tartans. Für sie kommen dann andere Kilt-Arten infrage, besonders Utility Kilts.

Monochromer Kilt

Kilt-Variante

Sollten dir einerseits Schottenröcke mit ihren Tartans, andererseits Utility Kilts mit ihren vielen Taschen usw. dir zu viel des Guten sein, wäre für dich ein monochromer, sonst traditioneller Kilt vielleicht richtig? Oder einer in Camouflage, Tweed, Denim oder Leder? Mehr darüber hier lesen.

Röcke

Röcke, die keine Kilts sind

Wie mit einem Rock, der kein Kilt ist? Kann überhaupt ein Mann einen solchen Rock tragen, ohne seine Männlichkeit zu verlieren?

Röcke

Zum Abschluss

Was auch dein Lieblingsrock, ob ein Schottenrock, ein modischer Kilt, ein Männerrock oder ein passender Rock aus der Damenabteilung, stehe dazu. Es ist deine Wahl gewesen. Du darfst, und du kannst.



Die nächsten Seiten sind mit der englischen Version der Dress2Kilt HP gemeinsam. Die Galerie-Seiten, meistens mit wenig Text und vielen Bildern, sind auf Englisch. Die Links-Seiten und die What's new-Seite grundsäzlich auch.

Galleries


Galleries

Galleries Main Page

Links to gallery pages showing traditional kilts, solid-coloured kilts, utility kilts, man skirts, simply skirts, and pages with a mix of kilts and different skirts - 'the Braveheart way'.
Tartan kilts

Tartan kilts

Choosing a tartan can be difficult with, in principle, more than 4,000 available. In praxis they are much fewer, however, but still, it shall take you. Hundreds of kilt pictures on 32 pages, listed alphabetically and one page per tartan, might give you some indication of where to go.

Non-tartan kilts

Traditional non-tartan kilts

A traditional kilt must not have tartans. Solid coloured kilts are becoming more and more popular. Most often they are black, but also other colours are a possibility. Three gallery pages.

Galleries

Utility kilts

If you have no Scottish roots or just want a kilt less connected with tradition and rules you might prefer a utility kilt over a traditional kilt. Or you might consider a utility kilt just an addition to your other kilts.
On seven pages you'll find slide shows featuring different utility kilts. One page for each kilt.

Skirts

Skirts

If not too keen on a kilt, or for just more variety, a skirt might be a possibility. On for example a hot summer day an appropriate skirt, to be worn instead of shorts, could even make more sense than a heavy kilt.
On five gallery pages you’ll find examples of custom-made skirts, man skirts, and simply skirts, being maybe manly enough.

The Braveheart way

The Braveheart Way

The Braveheart Way is about MEN being brave enough to include skirted garments in their wardrobe, and who dare wear them out in public. Kilts and skirts are mixed together with the purpose of helping you find YOUR Braveheart way, with or without a mix.


Links and What's new?


Kilt

Links #1

Vendors of traditional kilts, from cheap, typically imported Pakistani kilts, whether off-the-peg or custom-made, to more expensive kilts, sewn to-your-measures in Europe or in America.
Vendors of accessories.
Tartan-mills and tartan-finders.

Kilt

Links #2

Vendors of utility kilts, sarongs, man skirts, unisex skirts, "manly" skirts, and some shorts.

Kilt

Links #3

Kilt and skirt forums, non-commercial home pages, blogs, picture galleries, videos, articles in print media and on the internet, men in kilts and skirts on stage and on the catwalk.

Kilt

What's new?

At a glance, find out what is new, has been changed or has been deleted on the D2K site since your last visit.


Back to start - choose your language



Copyright © 2010-2022 Greman - greman@dress2kilt.eu